Bitcoin (BTC) Mining FUD verursacht einen historischen Absturz: Eine große Chance für kleinere Miner?

Bitcoin (BTC) Mining FUD verursacht einen historischen Absturz: Eine große Chance für kleinere Miner?

Der Bitcoin-Preis (BTC) hat in den letzten zwei Wochen eine historische Korrektur erfahren. BTC fiel um 50% und der Preis fiel auf 30.000 US-Dollar. Rückblickend dürften einige Ereignisse eine weit verbreitete Panik auf dem Markt ausgelöst haben. In diesem Artikel erfahren Sie, was diese Ereignisse waren und warum sie eigentlich nicht so schlimm sind, wie sie sich anhören.

Was ist FUD?

Drei Ereignisse haben in den letzten Wochen Panik ausgelöst. Erstens entschied Elon Musk, CEO von Tesla, dass das Unternehmen Bitcoin nicht mehr als Zahlungsmethode für seine Autos akzeptiert. Die Entscheidung von Tesla wurde aufgrund von Bedenken hinsichtlich des Energieverbrauchs des Bitcoin-Minings getroffen. Teslas Mission ist es, den Übergang zu erneuerbaren Energiequellen zu beschleunigen. Daher ist die Entscheidung in diesem Sinne logisch. Es ist jedoch immer noch überraschend, da Tesla dies gewusst haben muss, bevor Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptiert wurde. Daher scheint die Entscheidung Teil einer Marketingstrategie gewesen zu sein.

Die zweite Nachricht, die Panik auslöste, war das erneute Verbot von Kryptowährungen durch China. China hatte nämlich bereits ein Verbot von Münzangeboten (ICOs) und Börsen. Reuters veröffentlichte jedoch einen Artikel mit der Überschrift: “China verbietet Finanz- und Zahlungsinstituten das Kryptowährungsgeschäft.” Viele prominente Persönlichkeiten im Kryptoraum nannten den Artikel reine Angst, Unsicherheit und Zweifel (FUD) und wiesen darauf hin, dass China bereits ein solches Verbot hatte und dass die Behörden dieses Verbot wahrscheinlich nur betonten.

Schließlich verursachte ein weiterer Artikel aus China Panik. Reuters News “China verspricht, gegen Bitcoin-Mining und die Handelsaktivitäten vorzugehen” war da schon eine andere Nummer. Zusammen mit einer Kettenreaktion der Liquidation von Bitcoin-Derivaten verursachte diese FUD den historischen Preisrückgang von 50%. Aber ist es wirklich so schlimm, wie es sich anhört?

Die Fakten

Die Sorgen von Musk über die Emissionen des Bitcoin-Netzwerks wurden von der Community zu Recht mit großem Ärger aufgenommen. Bitcoin-Miner nutzen bereits erneuerbare Energiequellen, und der Trend deutet darauf hin, dass sich dies erst in den kommenden Jahren verbessern wird. Die Medien stellten Bitcoin als Energieverschwender dar, welcher nur Öl und Kohle verwendet. Das stimmt aber nicht. Derzeit stammen 39% des gesamten Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen. Darüber hinaus haben mindestens 76% der Miner bereits erneuerbare Energiequellen in ihrem Energiemix.

Welche Energie ein Bitcoin-Miner verbraucht hängt natürlich von seinem Standort ab. Wenn wir uns den Coindesk-Bericht ansehen, sehen wir, dass insbesondere Miner im asiatisch-pazifischen Raum viel Strom verbrauchen, der von Kohlekraftwerken erzeugt wird. Dass China gegen Bitcoin-Miner vorgeht, ist aus diesem Grund vielleicht nicht überraschend. Insider schlagen jedoch vor, dass das Verbot des Bitcoin-Minings in China kein generelles Verbot darstellt. Es wird höchstwahrscheinlich nur ein Verbot des Krypto Minings mit Kohlekraft sein.

In diesem Sinne wäre ein Verbot des Crypto Mining in China positiv, da es das Image von Bitcoin weiter „begrünt“. Ein weiterer zu berücksichtigender Aspekt ist die Tatsache, dass China etwa 65% der Bitcoin-Hash-Rate produziert. Ein teilweises oder sogar pauschales Verbot wäre also positiv für das gesamte Bitcoin-Netzwerk und würde zu einem höheren Grad an Dezentralisierung führen. Darüber hinaus erhalten Bitcoin-Miner in Europa, den USA und anderen Teilen der Welt eine bessere Chance, mit dem Mining von Bitcoin zu beginnen.

Eine gute Gelegenheit

Da die Hash-Rate in den kommenden Monaten wahrscheinlich sinken wird, ist dies eine großartige Gelegenheit für kleinere Miner, Bitcoin zu minen. Wenn die Hash-Rate sinkt, sinkt auch die Schwierigkeit. Dies ist ein automatischer Mechanismus, um sicherzustellen, dass genügend Miner Bitcoin abbauen, um das Netzwerk zu sichern. Ein geringerer Schwierigkeitsgrad bedeutet, dass es einfacher ist, Bitcoins zu minen! Schauen Sie sich doch einmal die Bitcoin Asic Miner in unserem Shop an, um sich auf diese sich abzeichnende Gelegenheit vorzubereiten.