Bitcoin (BTC) Mining Innovation von erneuerbarer Energie

Bitcoin (BTC) Mining Innovation von erneuerbarer Energie

Bitcoin (BTC) Mining verbraucht eine Menge Strom und wird dafür stark kritisiert. Das Bitcoin-Netzwerk als Ganzes verbraucht in der Tat eine Menge Strom, um die Blockchain zu sichern. Es wird oft behauptet, dass das Bitcoin-Netzwerk deshalb Energie verschwendet und eine Menge Treibhausgase ausstößt. Ein neuer Bericht von Ark Invest und dem Zahlungsanbieter Square zeigt, dass das Gegenteil der Fall sein könnte!

Bitcoin ist ein wichtiger Treiber für erneuerbare Energie

Die Forscher beginnen ihr Memo mit der Feststellung, dass Bitcoin-Miner einzigartige Energieabnehmer sind. Sie sind hochflexibel und können ihren Betrieb schnell abschalten. Außerdem können sie sich an jeden Ort der Welt begeben, was sie “ortsunabhängig” macht. Dies sind wesentliche Faktoren, die man im Hinblick auf den Verbrauch von erneuerbaren Energiequellen durch Bitcoin- und Krypto-Miner im Auge behalten muss.

In dem Bericht betrachten die Forscher vor allem Solar- und Windenergie. Beide Quellen sind in den letzten Jahren günstiger geworden und sind skalierbar. Wenn Sie mehr Energie benötigen, fügen Sie einfach ein Windrad oder Solarpanel hinzu. Das veranlasst die Forscher zu der Annahme, dass die Preise noch weiter sinken werden, wenn mehr und mehr Regierungen, Unternehmen und Menschen beginnen, diese Energiequellen zu nutzen.

Es gibt jedoch ein Problem: Bei Solarenergie ist es die Tatsache, dass die Sonne nicht immer scheint und in den Wintermonaten wenig Sonnenlicht verfügbar ist. Auf der anderen Seite ist der Wind oft unberechenbar, weht aber in den Nächten tendenziell stärker. Mit anderen Worten: Die Energieerzeugung ist nicht immer konstant, ebenso wie der Verbrauch. Dies stellt eine Herausforderung für die Betreiber dieser Anlagen für erneuerbare Energien dar.

Ark Invest und Square erklären, dass durch die Einbeziehung des Bitcoin-Minings in den Betrieb die Kosten und Unvorhersehbarkeit der erneuerbaren Energieerzeugung minimiert werden können. Es ermöglicht den Betreibern, ihre Anlage auszubauen ohne Energie zu verschwenden, da ein Energieüberschuss zum Mining von Bitcoin verwendet werden kann. Dies könnte zu Folgendem führen:

“Mit Bitcoin-Mining könnte erneuerbare Energie einen großen Prozentsatz des Stroms eines Ortes wirtschaftlich bereitstellen. Als Folgeeffekt sollte sich der Kostenrückgang bei der Skalierung von erneuerbaren Energien höchstwahrscheinlich beschleunigen, so dass sie im Gleichgewicht wirtschaftlich noch wettbewerbsfähiger werden.”

Jack Dorsey und Elon Musk sind sich einig

Erneuerbare Energiequellen sind eine großartige Möglichkeit, Energie zu erzeugen. Der Nachteil ist jedoch, dass sie nicht einfach abgeschaltet werden können. Das gilt besonders für Wasserkraft und Windenergie. Sobald viel Energie erzeugt wird, aber keine Nachfrage besteht, wird Energie verschwendet. Miner können diesen billigen Strom zum Minen von Bitcoin nutzen und gleichzeitig den Betrieb des erneuerbaren Kraftwerks ein wenig wirtschaftlicher gestalten!

Der Bericht wurde sofort auf Twitter von Jack Dorsey, dem CEO von Twitter und Square, geteilt. Elon Musk, der CEO der EV-Marke Tesla und SpaceX, ließ die Welt in einer Antwort wissen, dass er mit den Aussagen des Berichts übereinstimmt.

Länder mit einem hohen Anteil an erneuerbare Energiequellen sind China, Schweden und die Vereinigten Staaten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Bitcoin-Miner in diesen Ländern ansässig sind. Möchten Sie BTC in diesen Ländern mit attraktiven Stromtarifen minen? Werfen Sie einen Blick auf unseren Mining Hosting Service!